Schmuck

schmuckthumbnail1.jpgschmuckthumbnail2.jpgschmuckthumbnail3.jpg

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht wenigstens ein Indianisches Schmuckstück kennt, den Federschmuck unterschiedlichster Art und Form.
Die Schönheit liegt dabei immer im Auge des Betrachters. Den Indianern (Native Americans) verleiht ihr Schmuck eine für uns eher zweitrangige Schönheit. Eine Halskette mit Bärenklauen etwa, soll sie nicht ” hübscher ” erscheinen lassen, vielmehr spricht man ihr die Macht zu, seinem Träger die Stärke und den Mut des Bären zu verleihen. Federn dienen im weitestes Sinne als Symbol, dass den Glauben an das Unbekannte verkörpert. Der Adler verleiht über seine Federn seine Fähigkeit, Mutter Erde, Vater Himmel, Großmutter Mond und Großvater Sonne miteinander und mit uns zu verbinden. Der prächtige Kopfschmuck eines Häuptlings soll ihn also nicht schöner machen, er soll ihm die Weitsicht geben, die Belange aller gegeneinander aufzuwiegen, um weise und im Sinne aller zu handeln. Die unverkennbare Aussage über den Status eines Geschmückten, dient ihnen als Symbol anstatt der Wertschätzung. Was nützt es den Federschmuck zu tragen, ohne seiner Aufgabe gewachsen zu sein.
Aber ungeachtet dieser wichtigen Hintergründe, zeigen sich Indianische Schmuckstücke gerade wegen ihrer einzigartigen Schönheit auch heute größter Beliebheit. Gib also deinen Augen und deinem Herzen die Gelegenheit, verschiedene Schmuckgegenstände zu betrachten, die ich in liebevoller Handarbeit fertige.

©2008 harzindianer.de | webdesign by nickstedt | Impressum